Warum ein Betriebssystem so wichtig ist

Wir alle haben unser Lieblingsbetriebssystem – einige von uns werden nur aus dem Baum von Apple auswählen, während andere den Windows-Sitz bevorzugen. Es ist leicht anzunehmen, dass ein Computer ohne Betriebssystem genauso nützlich ist wie eine Tasse Kaffee ohne die Tasse. Aber was macht ein Betriebssystem, und kann ein Computer ohne es noch rechnen? Lassen Sie uns die erste Frage angehen, bevor wir in das Wesentliche eines systemunabhängigen Computers einsteigen. Ein Betriebssystem ist grundsätzlich der Generalunternehmer des Computers. Während die Programme damit beschäftigt sind, ihre eine spezielle Sache zu tun – Klempnerei, Elektrik, Tischlerei – überwacht das Betriebssystem sie alle, kommuniziert, was sie brauchen, an den Prozessor und bietet eine gemeinsame Sprache, mit der sie alle arbeiten können, um auf der gleichen Seite zu bleiben. In der Regel kann ein Laptop ohne Betriebssystem nicht arbeiten. Es gibt noch ein paar andere Dinge, die Ihr Betriebssystem tut, an die Sie wahrscheinlich nicht denken. Zum Beispiel ist es das Betriebssystem (nicht nur die Festplatte), das entscheidet, wie der Speicher verwaltet wird. Das Betriebssystem muss delegieren, wie viel Speicher jeder Prozess verbraucht und sicherstellen, dass sich der Speicher nicht überschneidet. Denken Sie auch daran, dass Ihr Heimcomputer höchstwahrscheinlich ein Einzelbenutzer- und Multitasking-Betriebssystem ist. Das bedeutet, dass Sie nur einen Prozessor haben, aber er kann viele Programme auf einmal ausführen.

Aber hier ist der Clou: Das kann es eigentlich nicht

Mauszeiger am PC anpassen

Wenn Sie Dateien herunterladen, an einer Tabellenkalkulation arbeiten und Musik hören, scheint Ihr Computer diese Dinge einfach gleichzeitig zu tun. In Wirklichkeit schaltet der Computer zwischen Prozessen mit extrem hohen Geschwindigkeiten um – so hoch, dass man es nicht weiß. Während Sie sich der Illusion hingeben, dass Ihre CPU und Ihr Betriebssystem in jedem Pot eine Hand haben, haben Ihre Programme den Eindruck, dass sie jederzeit die volle Kontrolle über das Betriebssystem haben.

Also wirklich, Ihr Betriebssystem ist so konzipiert, dass die CPU sich um eine Sache nach der anderen kümmern kann. Aber da es sich um einen Computer und nicht um eine belästigte Sekretärin handelt, kann sie so schnell Multitasking betreiben, dass der Benutzer es nicht einmal merken würde.

Nun, da wir einige der Möglichkeiten kennen, wie unser Betriebssystem für uns funktioniert, lassen Sie uns herausfinden, wie ein Computer ohne Betriebssystem aussehen würde.

Windows 10 PC kann die Bluetooth-Dateiübertragung vom Telefon aus nicht abschließen – was tun?

Wenn Sie Dateien, Bilder von Ihrem Handy oder Tablett über Bluetooth an Ihren Laptop oder PC senden, aber nach der Übertragung fast abgeschlossen ist, sagt das Dialogfeld des Computers, dass die Dateiübertragung nicht abgeschlossen ist (Bluetooth-Dateiübertragung nicht abgeschlossen). Windows konnte einige Dateien nicht übertragen…. erneut senden oder Verbindung prüfen). Drücken Sie nicht die Schaltfläche OK / ABBRECHEN oder ZURÜCK im Windows 10 Bluetooth-Dateiverwaltungsfenster. Sie können den Speicherort Bluetooth Windows 10 mit wenigen Klicks ändern. Öffnen Sie stattdessen den Datei-Explorer und gehen Sie zu C:\Users\your username\AppData\Local\Temp folder. Sortieren Sie im Temp-Ordner Ordner / Dateien nach Datum und suchen Sie den zuletzt geänderten Ordner. Öffnen Sie diesen Ordner und Sie werden feststellen, dass Ihre Dateien über Bluetooth übertragen wurden. Kopieren oder verschieben Sie die Dateien in Ihren Dokumentordner oder an einen anderen gewünschten Ort. Schließlich können Sie das Fenster des Windows 10 Bluetooth-Managers schließen.

Unter Windows 10

Bluetooth am Laptop nutzen

Bitte beachten Sie: Der AppData-Ordner ist ein versteckter Ordner, so dass Sie ihn erst sehen werden, wenn Sie ihn im Optionsmenü einblenden. Um dies zu tun Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste Ordner ein, und wählen Sie dann in den Suchergebnissen versteckte Dateien und Ordner anzeigen.
Wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen, und wählen Sie dann OK.

in Windows 8.1

Ziehen Sie am rechten Bildschirmrand hinein und wählen Sie dann Suchen (oder, wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und wählen Sie dann Suchen). Geben Sie den Ordner in das Suchfeld ein und wählen Sie dann Ordneroptionen aus den Suchergebnissen. Wählen Sie die Registerkarte Ansicht. Wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen, und wählen Sie dann OK.

unter Windows 7

Wählen Sie die Schaltfläche Start und dann Systemsteuerung > Darstellung und Personalisierung. Wählen Sie Ordneroptionen und dann die Registerkarte Ansicht. Wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen, und wählen Sie dann OK. Windows 10, Bluetooth, Dateien nach Zeit sortieren, nach Datum suchen, Datei-Explorer, Tutorial, Tipps und Tricks.